Presseinformation

Salzburg, 25.09.2015

Handys zum Selberbauen, intelligente Materialien, smarte Fabriken: Internationale Top-ExpertInnen aus Forschung und Industrie diskutieren in Salzburg die Zukunft der Produktion

Die Welt der Fertigung von Produkten befindet sich aktuell in einer Phase massiver Veränderungen, mancherorts ist gar von einer vierten industriellen Revolution die Rede. Die Produktion der Zukunft – wie diese aussehen kann und soll, darüber machen sich von 28. bis 30. September 2015 an der Universität Salzburg internationale Expert­Innen aus Forschung und Industrie Gedanken. Im Rahmen einer bislang einzigartigen Veranstaltung werden Themen der industriellen Fertigung (u.a. Industrie 4.0) gemeinsam mit aktuellen Strömungen der individuellen Fertigung („personal fabrication“) diskutiert.

 

Die gesamte Presseinformation finden Sie hier als PDF und als Text-Datei.

Folgende Pressebilder dürfen für redaktionelle und wissenschaftliche Zwecke im Zusammenhang mit dem Center for Human-Computer Interaction verwendet werden. Die Urheberrechte entnehmen Sie bitte den jeweiligen Bildunterschriften.

Presseinformation inklusive Bildmaterial als ZIP

Contact: Martin Murer