Reverse Engineering bezeichnet den Vorgang der Rekonstruktion von Grundlagen, Konzepten, Bestandteilen und Implementierung aus technischen Systemen, Services oder Produkten. In vielen Fällen ist das Ziel eine 1:1 Kopie des Ausgangssystem zu erhalten bzw. den dazugehörigen Produktions- und Implementierungsprozess nachbilden zu können. Reverse Engineering existiert auch im Softwarebereich z.B. in Form von disassembling, Rekonstruktion von (Netzwerk-) Protokollen etc.. Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit ähnlichen Prozessen im Bereich Interaction Design und User Interface Design. Ziel ist vorhandene Methoden zu recherchieren, eine Struktur dieser Methoden zu entwickeln und mögliche Anwendungen für Reverse-Engineering im Bereich User Interfaces zu identifizieren.

Contact: Martin Murer